Senatore Cappelli

(Triticum Durum)


Senatore Cappelli ist eine alte Hartweizensorte aus Süditalien.Anfang des 20. Jahrhundert wurde das Getreide erstmals auf Wunsch des Senators der Abruzzen, Herrn Cappelli, in der apulischen Region um Foggia angebaut.Auch heute gibt es diese Hartweizensorte nur in Süditalien, wo das Klima optimal dafür ist. Die Pflanze wird bis zu 1,80m hoch, was die Ursprünglichkeit noch unterstreicht.Senatore Cappelli ist wie andere alte Getreidesorten urtümlich geblieben und nicht mit modernen Weizensorten gekreuzt oder genetisch manipuliert worden, was sich im Geschmack und den Inhaltsstoffen zeigt. Es ist reich an Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien und Eiweiß und enthält viele Carotinoide.Senatore Cappelli hat eine goldgelbe Farbe und einen kräftigen, leicht nussigen Getreidegeschmack, ähnlich wie Kamut.Wir beziehen unser Bio Senatore Cappelli aus der Ursprungsregion Foggia.



Einkorn

(Triticum Monococcum)


Eines der wohl ältesten Urgetreide ist das Einkorn. Die ältesten bekannten Funde sind über 10.000 Jahre alt. Reste von Einkorn wurden unter anderem bei „Ötzi“ und in den Grabkammern der Pharaonen gefunden. Im Laufe der Zeit wurde es aber vom viel ertragreicheren Weizen verdrängt und wird erst seit Kurzem wieder angebaut. Da sich an der Ähre nur ein kleines Korn pro Etage befindet ist der Ernteertrag des Einkorns im Gegensatz zum Weizen sehr gering und der Aufwand in der Aufbereitung sehr groß. Außerdem erfordern Anbau und Ernte viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Deshalb gibt es in Deutschland auch nur wenige kleinere Betriebe, die Einkorn anbauen. Daraus resultiert auch der höhere Preis für Einkorn, der aber auch für die anderen Urgetreide gilt. Einkorn ist ein unverfälschtes naturbelassenes Urkorn mit würzig  nussigem Geschmack. Es enthält sehr viele Mineralstoffe und Spurenelemente, wie Zink, Magnesium, Eisen, Kupfer und Mangan. Es ist reich an Antioxidantien wie den Carotinoiden und essentiellen Aminosäuren. Auch der hohe Gehalt an Eiweiß macht Einkorn zum „Powerkorn“. Aufgrund des hohen Gehalts an Carotinoiden ist die Einkornpasta eher dunkel und hat einen kräftigen nussig-buttrigen Geschmack. 



Emmer

(Triticum Dicoccum)


Emmer oder Zweikorn ist ein mit dem Einkorn verwandtes Urgetreide. Er ist der Urahne des heutigen Weizens. Die ältesten Funde von Emmer sind etwa 10.000 Jahre alt. Auch Emmer wurde vom ertragreicheren Weizen verdrängt und erlebt seit Kurzem eine Renaissance. Im Gegensatz zu Einkorn hat Emmer an der Ähre zwei Körner pro Etage und ist ebenfalls viel weniger rentabel und  komplizierter in Anbau und Ernte als Weizen. Emmer ist ein unverfälschtes Urkorn, das reich an Mineralstoffen, Ballaststoffen und Eiweiß ist. Er besitzt besonders viel Carotinoide, Magnesium, Zink und Eisen.  Aufgrund des hohen Gehalts an Carotinoiden ist unsere Emmervollkornpasta dunkel und hat einen angenehm nussigen Geschmack. 



Urdinkel

(Triticum Aestivim,spelt)


Neu!!

Urdinkel ist eine alte Getreidesorte, die im Gegensatz zum heutigen Dinkel nicht mit Weizen gekreuzt ist.

Somit bleibt beim Urdinkel der ursprüngliche gute Inhaltstoff enthalten. Laut Hildegard von Binge ist Dinkel das „Beste getreide, Er ist warm, fett und kräftig und milder als alle andere Getreidesorten. Er bereitet dem, der ihm isst, rechtes Fleisch und rechtes Blut, und er macht einem frohen Sinn“.

Urdinkel schmeckt leicht nussig und enthält viele Mineralstoffe und Spuren Elemente wie Natrium, Kalium, Magnesium, Zink sowie Eisen, Kupfer und Phosphor.

Außerdem enthält er etwas 30% mehr Eiweiß als Weizen.

 Wir nutzen ausschließlich Urdinkel Sorten aus Bayern wie das Oberkulmer Rotkorn.

 

 



Kamut® Khorasan

(Triticum Turanicum)

 


Kamut ist die Urform des heutigen Hartweizens. Er stammt von Wildformen des Emmers ab und wurde ursprünglich im alten Ägypten angebaut. Die ältesten Funde sind über 4000 Jahre alt. Der Name Kamut stammt aus dem altägyptischen und bedeutet „Seele der Erde“, was auf die Wichtigkeit des Getreides hindeutet. Auch Kamut ist im Laufe der Zeit fast verschwunden, bis er 1949 von einem Amerikaner wiederentdeckt wurde und dort angebaut wurde. In Nordamerika und Kanada liegt auch das Hauptanbaugebiet des Kamut® Khorasan, da dort die klimatischen Bedingungen optimal sind. Kamut enthält im Gegensatz zu Weizen bis zu 30% mehr Eiweiß, ist reich an Mineralstoffen vor allem Magnesium und Zink und hat einen besonders hohen Anteil an Selen. Auch die wichtigen B-Vitamine und Vitamin E sind in diesem Urkorn enthalten. Kamut hat einen milden Korngeschmack und bleibt auch als Vollkornnudel hell, weshalb er besonders gerne von Kindern gegessen wird.